Erfolgreich an den Kapitalmarkt

Die richtige Finanzierung zu wählen, ist nicht immer einfach. Zu einer erfolgreichen Firmengründung gehört das entsprechende Kapital. Auf welchen Umfang beläuft sich der Kapitalbedarf, bringen Sie einen Teil bereits mit und brauchen Sie zusätzliche Mittel? Was muss bei der Finanzierung sonst noch beachtet werden?

Aufgaben der Finanzierung
Im Wesentlichen ist die Finanzierung mit zwei Aufgaben verbunden: Kapitalbeschaffung und Liquiditätssicherung. Kapital kann entweder am externen oder internen Kapitalmarkt beschaffen werden. Es wird zwischen Fremd- und Eigenkapital unterschieden. Beim Fremdkapital ist die erwartete Rendite für die Geldgeber tiefer, dafür ist auch das Risiko tiefer.

Finanzierungslösungen
Banken unterscheiden häufig zwischen folgenden Finanzierungslösungen:
  • Kredite
  • Hypotheken
  • Leasing
  • Factoring
Die optimale Lösung ist abhängig von Finanzierungsanlass, der Lebensphase oder dem Entwicklungszyklus des Unternehmens. Um den Liquiditätsbedarf zu sichern, eignen sich Lösungen der Betriebsfinanzierung also beispielsweise Betriebskredite, feste Vorschüsse oder ein Rollover-Kredit. Soll gezielt in Investitionen finanziert werden, eignen sich Darlehen oder Festzinskredite, die das Anlagevermögen sichern. Zur Finanzierung von Immobilien bieten sich verschiedene Hypothekarmodelle an. Für den Handeln im In- und Ausland können Garantien und Akkreditive für den Schutz vor Risiken dienen. Besonders bei Start-Ups ist die Finanzierung mit einem hohen Risiko verbunden, was sich wiederum auf die Konditionen auswirkt. Viele Banken bieten spezielle Risiko-Lösungen an.

Nützliche Übersichten:




Interesse an Partnerschaft

Werden Sie Partner

Das Marketing- und Businessportal ist stets an Partnerschaften interessiert, die unseren Nutzern einen Mehrwert bieten. Sehen Sie hier die Optionen für eine Partnerschaft mit marketing.ch.

Haben Sie eine kreative Idee?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Vorschläge.

[MAIL]

Finanzen