Zusammenspiel

Helle Farben wirken leicht und freundlich.

  • Sie vermitteln einen Eindruck von Weite, von viel Raum oder auch von Leere. Sie wirken stimmungsaufhellend und belebend.
  • Helle Farben treten bei der Mode in den Vordergrund. Sie eignen sich auch besonders gut als Hintergrundfarben für Texte und Bilder.

Reine, gesättigte Farben wirken dominant

  • Sie können deshalb auch laut und aufdringlich wirken. Diese Farbtöne haben eine starke Leuchtkraft, mit der sie sich gegenseitig Konkurrenz machen. Man verwendet sie am besten in kleinen Mengen und/oder in Zusammenhang mit ungesättigten oder unbunten Farbtönen.

Warme Farben schaffen Nähe.

  • Sie schaffen eine persönliche, gemütliche und anheimelnde Atmosphäre.

Viele Farben verwirren.

  • Viele verschiedene Farben, die in keiner erkennbaren Ordnung zueinander stehen, schaffen Unruhe und Verwirrung. Sie lösen damit unangenehme Emotionen beim Betrachter aus.

GoogleAds