Schuhe & Socken

Grundlagen

  • Schuhe sollten die gleiche Farbe wie der Gürtel haben und nicht heller als die Farbe des Anzuges sein.
  • Die ideale Grundausstattung besteht aus zwei Paar schwarzen und einem Paar brauner Lederschuhe.
  • Allgemein gilt: Je förmlicher oder feierlicher das Ereignis, desto dunkler und feiner die Schuhe.
  • Im Business-Alltag gilt „Never brown after six“.

Modelle

Oxford
  • Der Klassische Herrenschuh schlechthin.
  • Besonders geeignet, weil er zu fast allem passt.
  • Der Schuh ist aus glattem Leder und hat eine schlichte Kappe.
Full-Brogue (Budapester)
  • In Schwarz passt er ideal zu Anzügen aller Art, wirkt aber auch immer etwas konservativ.
  • Das typische an ihm ist das elegante Lochmuster auf der geschwungenen Kappe und an den Seitenflügeln.
Semi-Brouge
  • Der Semi-Brogue wiederum eignet sich gut zu gemusterten Anzügen oder weicheren Anzugstoffen.
  • Auch er hat eine Kappe, weist aber dezentere Lochmuster als der Full-Brogue auf.
  • Außerdem ist dieses Modell etwas feiner gebaut, wodurch der Schuh etwas feierlicher wirkt.
Derby
  • Sportlicher ist der Derby. Er hat eine offene Schnürung, die Seitenteile sind auf das Vorderteil genäht, das Vorderblatt geht in die Zunge über.
  • Er ist in Südeuropa sehr beliebt. Die jugendliche Variante des Derby ist der Norweger.
Monk
  • Der Monk ist ein Schuh mit einer Schnalle anstatt einer Schnürung.
  • Die Schnalle muss verstellbar sein.
  • Er sollte konservativen Anlässen möglichst fern bleiben. Im Büro aber ist er völlig akzeptabel.
Chelsea Boot
  • Ebenfalls erlaubt ist der Chelsea Boot.
  • Insbesondere sein hoher Schaft machen ihn im Winter oder bei schlechtem Wetter zu einer echten Alternative.
  • Er ist weder geschnürt, noch hat er eine Schnalle oder einen Reissverschluss. Er hat an den beiden Innenseiten ein Gummiband.
Loafer
  • Zu deutsch auch „Slipper“ genannt, gehört dieses Modell eher in die Freizeit.

Socken

  • Schwarze Socken und Strümpfe passen immer.
  • Guten Stil beweist, wer die Socken farblich passend zur Anzugshose abstimmt.
  • Unter Anzügen empfehlen sich Kniestrümpfe. Gerade beim Sitzen offenbaren sie keinen Blick auf die nackte Haut.
  • Billige Socken oder Socken aus Kunstfasern sind oft so dünn, dass die Haut darunter durchschimmert und die Füsse nach dem Tragen unangenehm riechen.
  • Stichwort Sockenwechsel: Sockenbestand regelmässig erneuern.
  • Absolut tabu: Sportsocken. Ausnahmslos!