Hemden bügeln

Vorbereitung

  • Alle Knöpfe öffnen.
  • Hitzestufe auf dem Etikett überprüfen, Bügeleisen entsprechend einstellen.
  • Die Hemden feucht, wenn möglich sogar nass bügeln.
  • Zum einspritzen warmes Wasser benutzen. Ein kleiner Schuss Essig erleichtert das bügeln.
  • Hartnäckige Falten mit chemischen Bügelhilfen einsprühen.
  • Für genügend Licht am Bügelplatz sorgen.

Kragen

  • Das Hemd so auf das Bügelbrett legen, dass die Rückseite des Kragens auf dem Brett liegt. Diesen Teil zuerst bügeln.
  • Das Hemd umdrehen und den vorderen, sichtbaren Teil des Kragens bügeln.

Ärmel

  • Die Ärmel zurecht legen und die  Manschetten bügeln. Zuerst die Manschetteninnenseiten, dann die Aussenseiten.
  • Sobald die Manschetten gebügelt sind, den Ärmel wieder so drehen, dass die Knopfleiste am Handgelenk oben liegt.
  • Den Ärmel erst etwas zurecht ziehen, glatt streichen und dann bügeln. Aufpassen bei der Knopfleiste.
  • Den Ärmel umdrehen und glatt streichen.
  • Auf die Knopfleiste am Ärmel achten, weil diese nun unten liegt und sich verziehen kann.

Brust- und Rückenteil

  • Das Hemd mit der Vorderseite, da wo die Knopfleiste ist, über das Bügelbrett ziehen und alles glatt streichen.
  • Die Seite komplett bügeln, auch um die Knöpfe herum.
  • Das Hemd anschliessend weiter schieben, so dass nach und nach der Rücken des Hemdes gebügelt werden kann.
  • Zum Schluss die Knopflochseite bügeln.

Schultern

  • Das Hemd so weit seitlich nach unten ziehen, bis eine Seite der Schulterpartie über der Rundseite des Bügelbretts liegt. Straff ziehen.
  • Zuerst die eine, dann die andere Seite bügeln.
  • Das Hemd anschliessend weiter schieben, so dass nach und nach der Rücken des Hemdes gebügelt werden kann.

GoogleAds