Nach 13 Jahren positioniert sich die Zürcher Agentur neu und nennt sich ab sofort «Die Antwort». Die Führungscrew wird ergänzt mit Edwina Gescheidle und Bernhard Bauhofer. «Das Aufrüsten wird massiv fortgesetzt», so Inhaber Reto Dürrenberger.

Aus der «Werbeanstalt Schweiz» wird «Die Antwort». Die letzten 13 Jahre seien eigentlich perfekt gewesen, und doch soll die Agentur weiterentwickelt werden und mit dem Wandel der digitalen Zeit gehen, heisst es in einem Kundenschreiben, das persoenlich.com vorliegt. «Dadurch, dass wir die Agentur neu positionieren, war für uns auch schnell klar, dass wir sie umbenennen», sagt Inhaber und Partner Reto Dürrenberger auf Anfrage. Natürlich habe das Wort «Werbung» heute eine ganz andere Bedeutung als noch früher. «Kunden wollen heute keine ‹Werbung› im eigentlichen Sinne mehr haben. Es geht heute darum, Lösungen in der Kommunikation – ob digital oder analog – zu finden.»

Die Agentur Die Antwort wolle den Kunden Antworten liefern auf eine immer komplexere Welt der Kommunikation – eine Welt, die immer schneller drehe und immer digitaler werde, heisst es im Schreiben an die Kunden weiter. Aber: Kann eine Agentur einfach mit einem neuen Namen digitaler werden? «Nein, natürlich nicht. Ich drehe die Frage um: Wird eine Agentur digitaler, wenn sie einen Programmierer anstellt, wie es viele andere Agenturen versuchen?», so Dürrenberger. «Wichtig war für uns, diese Digital-Denke gross zu integrieren. Und zwar nicht auf Mitarbeiterebene, sondern als Partner. Ebenbürtig mit uns Gründern.»

Zwei neue Kader an Bord

Neben den bisherigen Inhabern ist neu Edwina Gescheidle als dritte Partnerin an Bord. «Sie bringt genau diese Digital-Denke mit», so Dürrenberger. «Sie und ihr Digital-Team werden unsere Kunden nicht nur digital betreuen, sondern auch digital beraten. Und sie werden im Strategie- und Kreationsprozess von Anfang an integriert und eine tragende Rolle spielen.» Gescheidle bringt laut Kundenmitteilung 20 Jahre Erfahrung «in allen Fragmenten des digitalen Marketings bis hin zum Data-Management und Targeting» mit.

Neu in der Führungscrew Einsitz hat auch Bernhard Bauhofer. Er war früher unter anderem bei Advico und später Partner bei der damaligen Euro RSCG Schürmann Bauhofer. Bauhofer ist laut Mitteilung spezialisiert auf das strategische Reputations-Management und wird innerhalb der Agentur diesen Bereich betreuen sowie mit Dürrenberger zusammen für die Strategien der Kunden verantwortlich zeichnen. Sarah Hiltebrand bleibt Geschäftsführerin sowie Creative Director und ist für den kreativen Output der Agentur verantwortlich.

Damit vergrössert sich die Agentur von 11 auf 13 Mitarbeitende. Damit aber noch nicht genug, das Aufrüsten werde massiv fortgesetzt. «Wir suchen auf allen Ebenen Mitarbeitende», so Dürrenberger weiter. Dabei sah es vor zwei Jahren bei der Werbeanstalt noch ganz anders aus. «Wir haben vor zwei Jahren vielen Mitarbeitenden gekündigt, weil wir mit der Situation nicht zufrieden waren», sagt Dürrenberger. Es sei eine Art Befreiungsschlag gewesen. Nun folgt also der Neustart.

Die von Dürrenberger gegründete Beratungsfirma Hofnarr Consulting bleibt als «ideale Ergänzung» bestehen, ebenso die Plattformen Rent a Rentner und Date a Rentner.

Hinterlassen Sie eine Antwort