Das Redaktionsteam von XING Schweiz empfiehlt Ihnen regelmässig lesenswerte Beiträge zum Themengebiet «Job & Karriere». Es ist wieder soweit: die Lohngespräche fürs kommende Jahr stehen an. Wie auch Berufseinsteiger mit wenig bis keiner Berufserfahrung sich in eine gute Ausgangsposition rücken und welche weiteren Ansichten, Meinungen und Tipps in den Medien dazu kursieren, erfahren Sie in diesem Artikel.

Erfolg ist Einstellungssache

Begeben Sie sich nicht in die Rolle des Bittstellers. Aber seien Sie bei Ihren Lohnforderungen auch realistisch. Falls Sie nicht genau einschätzen können wie es um Ihren Marktwerkt direkt nach Abschluss steht, machen Sie sich schlau! Diskutieren Sie mit Kommilitonen, Angehörigen oder Bekannten und fragen Sie direkt nach deren Verdienst. Diese und weitere Tricks finden Sie in diesem Artikel.

«Harte, unverrückbare Forderungen sind schlecht für die Beziehung.»

Doch was zeichnet eine erfolgreiche Verhandlung aus? Valentin Ade, Verhandlungsforscher sagt «Alle können verhandeln lernen». Das wichtige dabei ist: offene Ohren und Verständnis für sein Gegenüber zeigen. Aber auch die eigene «rote Linie» darf nicht fehlen. Neugierig was es damit auf sich hat? Dann lesen Sie mehr dazu im Artikel des TagesAnzeigers.

Und wie verhandeln wir Frauen geschickter?

Den Frauen wird oftmals nachgesagt, sie seien insbesondere bei den Lohnverhandlungen das schwächere der beiden Geschlechter. Die Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) zeigen, dass Frauen im Schnitt 19.6 Prozent weniger Lohn bekommen als ihre männlichen Kollegen. Darum ist es für Frauen umso wichtiger sich an die Löhne ihrer Mitarbeiter anzupassen. Folgende Tipps und Tricks im Beitrag vom Friday Magazine.

Sind Sie bereit für die nächste Lohnverhandlung? Welche Erfahrungen haben Sie bereits gesammelt? Wir freuen uns über eine lebendige Diskussion.

Hinterlassen Sie eine Antwort