Sie haben sich Ihre Unternehmensziele gesetzt, kennen Ihre Zielgruppe bzw. noch genauer Ihre Buyer Personas und wollen jetzt mit den richtigen Marketing-Maßnahmen durchstarten? Dann haben Sie vermutlich erst einmal die Qual der Wahl und entscheiden anhand aller Faktoren, unter anderem auch anhand Ihres Budgets, wie sie jetzt vorgehen sollten.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen ausgewählte digitale wie haptische Marketing-Maßnahmen vor, und zeigen Ihnen, dass Sie sich die „Oder-Frage“ gar nicht erst stellen sollten.

Onlinemarketing:  Mehr Traffic, mehr Sichtbarkeit, mehr Relevanz

Mit durchdachtem wie vorausschauendem Onlinemarketing machen Sie Ihren Kunden die Entscheidung leicht und überzeugen Sie durch Sichtbarkeit, Bekanntheit und Expertise. Dabei bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihre digitale Strategie je nach Ziel, Budget und Zielgruppe zu gestalten. Die Suchmaschinenoptimierung verbessert beispielsweise die Stellung Ihrer Website im Google-Ranking. Sie werden besser gefunden, generieren mehr Traffic und Ihre die Bekanntheit steigt. Die Suchmaschinenwerbung erreicht Ihre Zielgruppe genau dort, wo sie unterwegs ist. Via Social Media- und E-Mail-Marketing zeigen Sie Nähe zum Unternehmen, präsentieren sich als Experte auf einem Gebiet und bauen so wertvolle Beziehungen zu Ihren Kunden auf.

Diese Vorteile bietet Onlinemarketing:

  • Ansprache Ihrer Zielgruppen im Netz
  • Expertise als Experte aufbauen
  • Bekanntheit steigern
  • Traffic der Website ausbauen

Klassische Marketing-Maßnahmen: Beziehungspflege zu Kunden, Partnern und Mitarbeitern

Setzen Sie im Unternehmen Flyer, Werbetafeln oder Printanzeigen ein? Prima, denn neben dem Onlinemarketing hat das klassische Marketing noch lange nicht ausgedient. Entscheidend sind dabei die Präferenz der Kunden und der Themen. Sind Sie zum Beispiel ein Unternehmen aus der Druckbranche, überzeugen Sie am besten mit einem Printmailing, das Beispieldrucksachen enthält. Diese können befühlt, betastet und visuell begutachtet werden und führen eher zu einer Entscheidung, als durch eine reine Beschreibung auf einer Website. Auch offline bieten sich zum Beispiel Messen und Events an, neue Kontakte zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen. Hierbei haben Sie die Möglichkeit mit haptischen und gebrandeten Werbeartikeln, wie Coffee-to-go-Becher mit eigenem Logo oder den oft belächelten Kugelschreibern in Erinnerung zu bleiben und stets über diese Produkte präsent zu sein.

Diese Vorteile bietet klassisches Marketing:

  • Persönliche Beziehung aufbauen
  • Positives Image pflegen
  • Vertrauen von Kunden gewinnen
  • Kundenbindung ausbauen
  • Im Gedächtnis bleiben

Synergieeffekte nutzen – Online-Angebote offline bewerben

Im Marketing geht es gar nicht darum, sich für nur eine Maßnahme zu entscheiden, es geht darum herauszufinden, was der Nutzer eigentlich will und auf welchem Weg man ihn am besten erreicht. Eine Druckerei kann eine Website mit eigenem Onlineshop betreiben, aber der Kunde muss sich haptisch von der Qualität des Materials und der Farbe überzeugen. Deswegen versendet die zusätzlich zu den Online-Marketing-Maßnahmen auch Broschüren, die befühlt und angeschaut werden können. Sie bewirbt Ihr Online-Angebot offline, um den Kunden bestmöglich abzuholen.

  1. Verwendung von QR-Codes

QR-Codes sind ein ganz probates Mittel offline auf Websites oder bestimmte Online-Dienste aufmerksam zu machen. Sie müssen lediglich Ihr Werbemittel wie Flyer, Kaffeebecher oder USB-Stick mit dem QR-Code bedrucken lassen. Der Nutzer scannt den Code ganz einfach per Smartphone-Kamera oder App ein und landet zum Beispiel auf Ihrer Website oder einer speziellen Landingpage. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass die durch gezieltes Tracking nachvollziehen können, wo die Nutzer herkommen und wie viele wirklich den Code gescannt haben. Kaum einer wird die angegebene Website von einem Flyer händisch abtippen wollen. Spielen Sie mit der Neugier der Menschen, die wissen wollen, was sich hinter dem QR-Code verbirgt.

  • Physische Werbemittel bei Online-Käufen

Onlinebestellungen sind heutzutage schnell getätigt, aber wie können Shopbetreiber den Kunden dazu animieren erneut zu bestellen? Mit physischen Werbemitteln wie Flyern oder Beilegern. Diese könnten Gutschein-Codes oder „Wirb-Deine-Freunde-Aufforderungen“ enthalten. Es können aber auch weitere Produktproben beigelegt werden, die dem Besteller das Sortiment präsentieren und auch gern getestet werden können.

  • Beacon Marketing

Relativ neu ist die Technologie rund um das Beacon Marketing. Vereinfacht gesprochen sind Beacons Sender, die Informationen zum Empfänger (mobile Endgeräte) schicken. Sind Besucher in einem Ladengeschäft unterwegs, kann ein installierter Beacon diese orten und ihnen lokale Angebote schicken. Am Hamburger Flughafen kommt diese Technologie bereits zum Einsatz: Die Aufenthaltszeit der Besucher in den dort ansässigen Geschäften wird gemessen und mit Prämien belohnt.

  • Virtual-Reality-Brillen und Google Lens

Auch diese Technologien finden zunehmend Zuspruch im Marketing. Hierbei tauchen Nutzer online in die virtuelle Realität ein. Was man eigentlich nur aus Computerspielen kennt, lässt sich wunderbar im Marketing einsetzen. Sie können zum Beispiel Produkte im Laden völlig neu präsentieren. Sie können sich zum Beispiel auch als Online-Reiseanbieter auf Messen präsentieren und dank VR-Brille Ihren Kunden ein Einblick ins Reiseland geben, der zum Buchen führt.

Fazit: Wirklich erfolgreiches Marketing verzahnt Digitalisierung und Haptik

Kombinieren Sie Onlinemarketing mit klassischem Marketing, sind Sie auf dem besten Weg, Ihre gesteckten Unternehmensziele zu erreichen. Sie haben die volle Auswahl aus einem umfassenden Portfolio an Maßnahmen, die sie miteinander verzahnen und so maßgeschneidert auf Ihre Zielgruppen ausrichten können. So sorgen Sie nachhaltig für eine Steigerung der Markenbekanntheit und der Sichtbarkeit, was sich letztendlich auch positiv auf Ihren Umsatz auswirkt.

Gastartikel von: Danilo Schmidt. Er ist Co-Founder und Geschäftsführer der KSi International GmbH, einem führenden Anbieter von individuellen Werbeartikeln mit über 150.000 Produkten im Online-Shop auf KSi-Werbeartikel.de und Standorten in Dresden, Barcelona, Madrid, Wien, Paris, Mailand, London, Brüssel, Moskau und Kunshan.