Begriff aus dem Beschaffungsmarketing. Durch die Zusammenfassung einer Mehrzahl von Einzelaufträgen zu einem einzigen Auftrag durch Organisationen, wie z.B. freiwillige Ketten oder Einkaufszusammenschlüssen, sollen Kostensenkung, Preisvorteile, günstigere Konditionen und Rabattvorteile erreicht werden. Zu solchen Einkaufszusammenschlüssen kann es betriebsintern, aber auch betriebsübergreifend kommen.

Hinterlassen Sie eine Antwort