Nichts kommt beim Kunden schlechter an, als eine falsche Anrede im Adressfeld. Wird also aus Frau Müller Herr Müller gemacht, kann man die Aktion in vielen Fällen schon als erledigt betrachten. Es ist also unerlässlich, hier auf eine korrekte Verschlüsselung der Anrede zu achten. Den verantwortlichen Mitarbeitern sollte dies immer wieder deutlich gemacht werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort