Ein neues Produkt muss seinen Weg in den Markt finden. Dies geschieht durch verschiedene Kommunikatoren. Jede Phase der Markteroberung hat ihre eigenen Adaptoren (Übernehmer). In der Anfangsphase sind es die Innovatoren, die ein Produkt schon deswegen haben möchten, weil es neu ist. Ihnen folgen die frühen Übernehmer, die frühe Mehrheit, die späte Mehrheit und letztendlich die Nachzügler. Jede dieser Gruppen hat ein anderes Interesse an dem Produkt. Sind es in der Anfangsphase die Neugierigen, überwiegen später die Mitmacher. Zum Schluss kommen die, die erst zuschlagen wenn dass Produkt seinen Horizont schon längst erreicht hat, weil man ja halt mitgemacht haben muss. Während die Erstkäufer kleine Produktfehler aufgrund der Neuheit verzeihen, möchte die Mehrheit eine ausgereiftes Produkt. Die Nachzügler geben sich auch mit einem nicht mehr aktuellen Produkt zufrieden, erwarten aber dafür Zuverlässigkeit.

Hinterlassen Sie eine Antwort