Die Erfahrungskurve zeigt den Zusammenhang zwischen der Erfahrung (gemessen am kumulierten Absatz) und dem Verlauf der Stückkosten. Sie sagt aus, dass mit jeder Verdoppelung der im Zeitablauf kumulierten Produktionsmenge die in der Wertschöpfung eines Produktes enthaltenen realen Stückkosten (Wertschöpfungsanteile) potentiell um 20-30 % fallen. Die Gründe liegen insbesondere in der Abnahme der Fixkosten pro Stück, den bei grösseren Mengen günstigeren Einkaufsbedingungen (Marktmacht), den Erfahrungen (Prozesse, Management) und dem technischen Fortschritt (Produkte, Verfahren).

Hinterlassen Sie eine Antwort