Im Gegensatz zur Massenkommunikation hat die Face-to-Face-Kommunikation oder persönliche Kommunikation den Vorteil, dass dabei direkt auf die Signale des Gegenübers eingegangen werden kann. So entstehen laufend Rückkopplungen (Feedback) zwischen den Kommunikationspartnern in Form von Rückfragen und abwechselndem Gespräch. Diese führen zu unmittelbaren Verständigungsmöglichkeiten und hoher Flexibilität. Diese Flexibilität ist ein Grund für die grössere Beeinflussungswirkung der persönlichen Kommunikation gegenüber der Massenkommunikation. Auch in der medialen Werbung als einer Form der Massenkommunikation wird oft versucht, die Wirkung der persönlichen Kommunikation zu erreichen, indem man die Illusion einer persönlichen und direkten Kommunikation erzeugt. Die direkte absatzpolitische Anwendung der Kenntnisse über die Wirkung der persönlichen Kommunikation erfolgt im persönlichen Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer (Personal Selling).

Hinterlassen Sie eine Antwort