Als Konsumgüter werden jene Produkte bezeichnet, die zum unmittelbaren Verzehr durch den Endverbraucher (also nicht zur Erstellung von Sach- oder Dienstleistungen, zum Weiterverkauf o.ä.) bestimmt sind. Die Konsumgüterklassen sind: convenience goods staples (tägl. Gebrauch), emergency goods (Notfall-Güter), impulse goods (Impuls-Güter), shopping goods, homogene shopping goods (vergleichbar), heterogene shopping goods (haben nicht quantifizierbareAttribute), speciality goods.

Hinterlassen Sie eine Antwort