Marke mit hohem Bekanntheitsgrad und relativ geringem Markenbesitz (selektiver Vertrieb), häufig verbunden mit geringem funktionalen Nutzen relativ zum Preis und hohem emotionalem Wert (Status- und Prestigefunktion; „Demonstrativer Konsum“; Geltungsnutzen); meist bei besonders hochwertigen Produkten aus den Bereichen Kleidung, Schmuck und Kosmetik vorzufinden, die zum Identifikationsmedium (Code, Mythos, Symbol) und zur gesellschaftlichen Referenz werden (priviligierter Status; Distinktionsfunktion).

Hinterlassen Sie eine Antwort