Zweig der Marktforschung, der jene psychologischen Variablen zu isolieren und zu studieren versucht, die beim Erwerb eines Produktes oder einer Dienstleistung wichtig, dem Konsumenten jedoch nicht bewusst sind. Die Musterbildung in der Motivforschung wird oftmals weniger nach statistischen Kriterien, sondern mehr nach typologischen und gruppenpsychologischen Kriterien vorgenommen.

Hinterlassen Sie eine Antwort